Donnerstag, 24. September 2020

Pleat Dress von Sewera

Herbstanfang und endlich mal etwas kühler. Ja, ich mag es wirklich, wenn es mal nicht so heiss ist. Heiss = über 25 Grad.
Mittlerweile, habe ich mich zwar auch mit 30 Grad angefreundet, aber irgendwann ist dann ja auch mal gut... Somit habe ich mich riesig gefreut, meine Herbst-/Wintergarderobe mit einem tollen Kleid von Sewera zu erweitern.


Trotz Teilungsnaht an einer für mich unvorteilhaften Stelle, habe ich mich ans Probenähen gewagt. Da einigen Damen diese Naht nicht so geheuer war, wurde sie von Carina dann auch etwa höher gesetzt. So betont sie nun super die Taille. Man kann sie aber auch gut weglassen (habe ich erst beim Nähen gemerkt). Bei einem Musterstoff, würde ich das sogar empfehlen.

 

Den Roch habe ich dank Stoffmangel etwas angepasst. Es wäre ein Bleistiftrock (mir zu eng) oder ein schöner flattriger Rock angedacht im Schnitt.  Zusätzlich noch ein Faltenrock. Meine Version bei diesem erstem Kleid ist der Bleistiftrock in leichter A-Form. Aber doch viel schmaler als die weitere Version. Für den Alltag mag ich diese Form extrem gern. 

 

 Der raffinierte Ausschnit formt auch schön die Oberweite und ist ein toller Blickfang. Besonders gut wirkt er bei leicht gemusterten oder uni Stoffen.

Schnitt: Pleat Dress von Sewera
Stoff: Sommersweat von Mamas Liebchen Herbst Mellows black

Keine Kommentare:

Kommentar posten