Dienstag, 28. Juni 2016

Noemi Stiefelchen-Schuhe


Als ich mit dem Meitschibei schwanger war, rief Nanoda auf, zum Probenähen ihrer Noemi Stiefelchen. Damals wusste ich schon, dass ich ein Mädchen erwarte, getraute aber noch nicht, direkt Richtung pink zu gehen.  Also wurden sie braun und türkis mit Blümchen!


 Wir bekamen wundersüsse Lederfinkli geschenkt, die ich ihr dann anzog, sobald sie anfing sich auch hoch zu ziehen und die Rutschsocken einfach nie blieben, wo sie sollten... Leider gingen dadurch die selbstgenähten Nanodaschühchen fast vergessen...


 Als sie schon fast zu klein waren, kramte ich sie also hervor und somit wurden im allerletzten Passmoment noch Fotos gemacht. Meine Güte, war das schwierig...

Oberstes Ziel war nicht, Füsse hinhalten für die Fotos, sonder die Pijamahose des Bruders als Hut irgendwie auf den Kopf zu bringen... Sie war sehr ausdauernd...

Das Material ist Kunst-Veloursleder und eignet sich sehr gut als Alternative zu Leder. Es ist erstaundlich rutschfest und lässt sich super verarbeiten und auch waschen!


Wer sich jetzt fragt, wieso die Nanoda Stiefelchen denn keine Stiefelchen sind... ja genau! Ich habe beim Probenähen das Schnittmuster abgewandelt, damit man daraus auch Hausschuhe nähen kann. Das Tutorial dazu findet ihr hier.


 So, Shooting beendet, Schuhe zu klein, Mädel immer noch am Pijamahosenmütze-auf-den-Kopf spielen! Goldig!











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen