Montag, 8. August 2016

BeeSummerKids typisch Probenähen

... denn beim Probenähen kann auch mal was ganz arg schief gehen!
Ja, ich muss es jetzt nochmals sagen, BeeSummerKids ist einer meiner absoluten Lieblingsschnitte. Und deshalb wollte ich unbedingt auch eins fürs Meitschibei machen, obwohl der Schnitt erst ab 92 gezeichnet war.

 Auch waren die Porportionen noch nicht richtig in den kleinen Grössen. Aber um das herauszufinden, müssen immer einige Näherinnen ein Teil nähen, probieren und rückmelden, dass eben etwas noch nicht stimmt. Erst dann kann die Schnitterstellerin optimieren, bis alles passt. Ich nähe sehr selten für die Tonne und probiere auch "Erstergebnisse" zu retten, wenn es geht!

 Hier habe ich aber nichts gerettet. Es ist eindeutig zu gross, vor allem bei den Armen. Jedoch habe ich es extra lang gemacht, Tunika war die Grundidee...


 Dann überkam es mit und es musste Spitze her! Und das alles wieder abändern, nein, das war mir zu blöd. Nächstes Jahr wird es bestimmt perfekt passen und die Länge wird auch dann noch lange reichen!


 Vernäht habe ich einen meiner absoluten Lieblingsstoffe für das Meitschibei. Ich muss Gas geben und noch einige Teile nähen, denn bald ist sie nicht mehr so klein uns süss, denn ich finde den Stoff doch eher für Babys geeignet.
Aber soooo schön, nicht?

 Ui, wer wurde denn da von Mama einfach ins hohe Gras gestellt? Ohne zu fragen? Heieiei!


 Der Ausschnitt war bis zum Ende des Probenähens ein Thema. Am Tag vor der Veröffentlichung wurde er nochmals angepasst. Und passt nun perfekt (hier noch nicht).

Und die Zuckermaus liebt Glace. Und Erdbeeren! Also habe ich ganz viel Erdbeerpuree gemacht und in Glaceförmchen gegeben. Schon alles gemampt!
Wisst ihr, was die ersten Wörter vom Meitschibei sind?
Erdbeere (Äpeiiii)
Traktor (Tatoo)
Kran (das kann man nicht aufschreiben, wie sie den K sagt...)
Papa

Schnitt: Freebook BeeSummerKids von BeeKiddi
Stoff: Leleli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen